Legenden des Gesanges Vol.2 - Heinrich Schlusnus

Legenden des Gesanges Vol.2 - Heinrich Schlusnus
CD
CD (Compact Disc)

Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

umgehend lieferbar, Bestand beim Lieferanten vorhanden
EUR 13,99*

Der Artikel Legenden des Gesanges Vol.2 - Heinrich Schlusnus wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 13,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
Lieferung pünktlich zum Fest
  • Hugo Wolf: An die Geliebte; Daß doch gemalt all deine Reize wären; Der Schreckenberger; Frühling über's Jahr; Epiphanias; Heimweh; Der Tambour; Verschwiegene Liebe; Er ist's; Biterolf; Gesang Weylas; Anakreons Grab; Storchenbotschaft; Ständchen; Gebet; Fussreise; Auch kleine Dinge können uns entzücken; Der Gärtner; Selbstgeständnis; Begegnung; Verborgenheit; Denk es, oh Seele; Abschied; Der Rattenfänger; Der reund; Über Nacht kommt still das Leid
  • Künstler: Heinrich Schlusnus, Sebastian Peschko, Franz Rupp, Symphonie-Orchester des Hessischen Rundfunks, Kurt Schröder
  • Label: Ars, ADD/m, 1927-1949
  • Bestellnummer: 8160831
  • Erscheinungstermin: 1.5.2008
  • Tracklisting
  • Mitwirkende
  1. 1 An die Geliebte (Wenn ich, von deinem Anschaun) (Mörike)
  2. 2 Dass doch gemalt all deine Reize wären
  3. 3 Der Schreckenberger (Aufs Wohlsein meiner Dame) (Eichendorff)
  4. 4 Frühling übers Jahr (Das Beet, schon lockert sich's) (Goethe)
  5. 5 Epiphanias (Die heiligen drei König mit ihrem Stern) (Goethe)
  6. 6 Heimweh (Wer in die Fremde will wandern) (Eichendorff)
  7. 7 Der Tambour (Wenn meine Mutter hexen könnt) (Mörike)
  8. 8 Verschwiegene Liebe (Über Wipfel und Saaten) (Eichendorff)
  9. 9 Er ists (Frühling läßt sein blaues Band) (Mörike)
  10. 10 Biterolf im Lager von Akkon (Kampfmüd und sonnverbrannt)
  11. 11 Gesang Weylas (Du bist Orplid, mein Land) (Mörike)
  12. 12 Anakreons Grab (Wo die Rose hier blüht) (Goethe)
  13. 13 Storchenbotschaft (Des Schäfers sein Haus und das steht auf zwei Rad) (Mörike)
  14. 14 Ständchen (Eichendorff)
  15. 15 Gebet (Herr, schicke was du willt) (Mörike)
  16. 16 Fußreise (Am frischgeschnittenen Wanderstab) (Mörike)
  17. 17 Auch kleine Dinge können uns entzücken (Heyse)
  18. 18 Der Gärtner (Auf ihrem Leibrößlein) (Mörike)
  19. 19 Selbstgeständnis (Ich bin meiner Mutter einzig Kind) (Mörike)
  20. 20 Begegnung (Was doch heut Nacht ein Sturm gewesen) (Mörike)
  21. 21 Verborgenheit (Laß, o Welt, o laß mich sein!) (Mörike)
  22. 22 Abschied (Unangeklopft ein Herr tritt abends bei mir ein) (Mörike)
  23. 23 Abschied (Unangeklopft ein Herr tritt abends bei mir ein) (Mörike)
  24. 24 Anakreons Grab (Wo die Rose hier blüht) (Goethe)
  25. 25 Der Rattenfänger (Ich bin der wohlbekannte Sänger) (Goethe)
  26. 26 Der Freund (Wer auf den Wogen schliefe) (Eichendorff)
  27. 27 Über Nacht (Über Nacht kommt still das Leid) (Sturm)