Robbie Williams: The Christmas Present (Deluxe Edition)

Absolute Premiere

Selbst nach 30 Jahren als Sänger und mittlerweile zwölf Soloalben feiert Robbie Williams immer noch Premieren. 2019 veröffentlicht der britische Popstar nämlich sein erstes Weihnachtsalbum.

Und das hat es in sich: neue Hits, alte Klassiker und viele spannende Gäste.

Ein tolles Geschenk. Hier ist »The Christmas Present«.

The Christmas Present (Deluxe Edition)
2 CDs
CD (Compact Disc)

Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)
EUR 19,99*

Der Artikel Robbie Williams: The Christmas Present (Deluxe Edition) wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 19,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
Portofrei innerhalb Deutschlands
    • Label: Columbia, 2019
    • Bestellnummer: 9509760
    • Erscheinungstermin: 22.11.2019
    • Tracklisting

    Disk 1 von 2

    1. 1 Christmas Past:Winter Wonderland
    2. 2 Merry Xmas Everybody” (featuring Jamie Cullum)
    3. 3 Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!
    4. 4 The Christmas Song (Chestnuts roasting on an open fire)
    5. 5 Coco’s Christmas Lullaby
    6. 6 Rudolph
    7. 7 Yeah! It’s Christmas
    8. 8 It’s A Wonderful Life (featuring Poppa Pete)
    9. 9 Let’s Not Go Shopping
    10. 10 Santa Baby (featuring Helene Fischer)
    11. 11 Best Christmas Ever
    12. 12 One Last Christmas
    13. 13 Coco’s Christmas Lullaby Reprise

    Disk 2 von 2

    1. 1 Christmas Future:Time For A Change
    2. 2 Idlewild
    3. 3 Darkest Night
    4. 4 Fairytales (featuring Rod Stewart)
    5. 5 Christmas (Baby Please Come Home) (featuring Bryan Adams)
    6. 6 Bad Sharon featuring Tyson Fury
    7. 7 Happy Birthday Jesus Christ
    8. 8 New Year’s Day
    9. 9 Snowflakes
    10. 10 Home
    11. 11 Soul Transmission
    12. 12 BONUS TRACKS:I Believe in Father Christmas
    13. 13 Not Christmas
    14. 14 Merry Kissmas
    15. 15 It Takes Two (featuring Rod Stewart)