Joseph Haydn (1732-1809): Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze drucken

Joseph Haydn (1732-1809)

Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze

  • Super Audio CD i
  • Erscheinungstermin: 19.10.2007
  • Verfügbarkeit: lieferbar innerhalb einer Woche
    (soweit verfügbar beim Lieferanten)  i

Detailinformationen

(mit Lesung der entsprechenden Bibelstellen in lat. Spr.)

Tonformat: stereo & multichannel (Hybrid)
  • Künstler: Le Concert des Nations, Jordi Savall
  • Label: AliaVox , DDD, 2006
  • Bestellnummer: 4537663

EUR 19,99*

portofrei

innerhalb Deutschlands

Tracklisting

Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze Hob. XX:1 (Oratorium, Instrumentalfassung)

  1. 1 Play L'introduzione: Maestoso ed adagio
  2. 2 Play Evangelium: Pater, dimitte illis: non enim sciunt quid faciunt
  3. 3 Play Sonate Nr. 1: Largo
  4. 4 Play Evangelium: Hodie mecum eris in Paradiso
  5. 5 Play Sonate Nr. 2: Grave e cantabile
  6. 6 Play Evangelium: Mulier ecce filiu tuus
  7. 7 Play Sonate Nr. 3: Grave
  8. 8 Play Evangelium: Deus meus, Deus meus, ut quid dereliquisti me?
  9. 9 Play Sonate Nr. 4: Largo
  10. 10 Play Evangelium: Sitio
  11. 11 Play Sonate Nr. 5: Adagio
  12. 12 Play Evangelium: Consummatum est
  13. 13 Play Sonate Nr. 6: Lento
  14. 14 Play Evangelium: Pater, in manus tuas comende spiritum meum
  15. 15 Play Sonate Nr. 7: Largo
  16. 16 Play Il terremoto: Presto con tutta la forza

Produktinfo

»Ein Domherr aus Cádiz bat mich, ein Instrumentalstück über die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze zu komponieren. Damals war es üblich, jedes Jahr in der Kathedrale zu Cádiz während der Fastenzeit ein Oratorium aufzuführen. Nach entsprechendem Vorspiel bestieg der Bischof seinen Stuhl, sprach eines der sieben Worte und kommentierte es. Anschließend stieg er wieder herab und stellte sich davor: Diese Zeitspanne wurde von Musik gefüllt. Und so bestieg der Bischof den Stuhl ein zweites, ein drittes Mal und so fort, und das Orchester spielte jedes Mal am Ende der Predigt. In meinem Werke hatte ich diesen Umstand zu berücksichtigen. Die Aufgabe bestand darin, sieben aufeinanderfolgende Adagi zu je etwa zehn Minuten zu schreiben, ohne daß es der Zuhörer eintönig empfände, und es war kein leichtes.« Joseph Haydn

0180 510 42 04

Telefonisch bestellen

Unsere Bestell-Hotline ist
montags bis samstags von 8:00
bis 20:00 Uhr für Sie besetzt.

(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis 0,42 EUR/Minute)